top of page

Welche Immobilie eignet sich am besten zur Altersorsorge?

Aktualisiert: 5. Apr. 2023

Eine Immobilie zur Kapitalanlage hat das Ziel Geld damit zu erwirtschaften.

Durch Mieteinnahmen oder einem Verkauf der Immobilie zu einem späteren Zeitpunkt. Dies ist seit vielen Jahren eine sehr rentable Möglichkeit um sein Vermögen zu vermehren.

novasedes-wohnungsbau-informiert-welche-immobilie-eignet-sich-am-besten-zur-altersvorsorge
Welche Immobilie eigentlich sich am besten zur Altersvorsorge? Was sollten sie beachten? - Bild: Unsplash

In Frage kommen dafür Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Miethäuser oder Gewerbeobjekte - je nachdem wieviel Geld dem einzelnen zur Investition zur Verfügung steht.


Die Nova-Sedes-Wohnungsbau mit Sitz in Neustadt an der Waldnaab nimmt mit diesem Beitrag unter die Lupe, was Sie bei der Anschaffung einer Immobilie zur Altersvorsorge beachten sollten und wie Sie eine passsende Immobilie für sich finden.


Welche Faktoren sind entscheidend?


Zunächst sollten sie sich überlegen, ob Sie die Immobilie im Alter nutzen wollen, den Wert Ihres vorhandenen Kapitals gerade in unsicheren Zeiten sichern, oder ob das Ziel darin besteht zusätzliches Vermögen aufzubauen. Denn alles beginnt mit der Auswahl des richtigen Objekts für Ihre Bedürfnisse.


Denn beim Thema Altersvorsorge muss nicht nur die Aufbesserung der Finanzen durch Mieteinnahmen verstanden werden, sondern auch wie man sich sein Leben im Alter vorstellt. Eine Möglichkeit im Alter ruhiger und barrierefrei zu wohnen anstatt in einer schicken Stadtwohnung, womöglich ohne Lift, kann in vielen Fällen die Wohn- und Lebensqualität im Alter stark erhöhen. Wenn Sie also in Betracht ziehen sich eine Immobilie zur Altersvorsorge zu kaufen, ist es ein wichtiger Aspekt, ob Sie sich vorstellen könnten, später diese Immobilie selbst zu bewohnen. Bis dahin erwirtschaften Sie Mieteinnahmen und im Alter senken Sie Ihre Wohnungskosten, um darin selbständig und altersgerecht zu wohnen.


Grundsätzlich ist die Anschaffung einer Immobilie aber immer mit einem Risiko verbunden. Denn sie müssen bereit sein einen Teil Ihres ersparen Geldes zu investieren und sich darüber hinaus meistens zusätzlich verschulden.


Auch zu beachten ist der Faktor Zeit. Denn Immobilien sind keine kurzfristige Anlage. Dafür sind die Kaufnebenkosten und die Anschaffungskosten einfach zu hoch. Geduld ist also gefragt, wenn Sie sich für eine Immobilie als Kapitalanlage entscheiden. Denn bis sich Ihre Immobilie rentiert, werden Jahre vergehen. Davor tilgen Ihre Mieteinnahmen wahrscheinlich nur die Kreditraten.


Eine pauschale Antwort auf die Frage, welche Immobilie sich am besten zur Altersvorsorge eignet, ist nur sehr individuell zu beantworten und richtet sich nach den Ansprüchen des Investors. Da der Immobilienmarkt nach wie vor sehr gefragt ist, ist es unverzichtbar einen starken Partner an seiner Seite zu haben, der Sie mit genügend Erfahrung am Immobilienmarkt und Ihnen auch mit Fragen zu Finanzfragen beratend unterstützen kann.


5 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page